Wer ist für Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts ist die Intelli Revolution GmbH, Überseeallee 1, 20457 Hamburg.

Welche Daten von Ihnen werden von uns zu welchen Zwecken verarbeitet? Erfolgt eine Weitergabe?

Wir verwenden die im Rahmen der Hinweismeldung erhaltenen Informationen u.a. zum Zweck der Überprüfung und Dokumentation der Meldungen, für Ermittlungen (einschließlich der Weitergabe an unseren Auftraggeber sowie Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer oder andere berufsrechtlich oder zur Verschwiegenheit verpflichtete Fachleute) und ggf. zur Weitergabe an staatliche Stellen (wie Polizei, Staatsanwaltschaft oder Gerichte).

Dabei können personenbezogene Daten verschiedenster Kategorien verarbeitet werden, da dies jeweils abhängig von dem Inhalt des erhaltenen Hinweises ist.

Auf welcher rechtlichen Grundlage basiert das?

Rechtsgrundlage ist die Erfüllung vertraglicher Pflichten gegenüber unseren Auftraggebern gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO und § 13 HinSchG.

Wie lange werden die Daten gespeichert?

Die Daten werden in der Regel so lange gespeichert, bis die Folgemaßnahmen abgeschlossen sind. In der Regel werden die Daten aus einer Meldung nach Ablauf von zwei Jahren gelöscht, nachdem das Verfahren endgültig abgeschlossen worden ist; es sei denn, die Einleitung weiterer rechtlicher Schritte erfordert die weitere Aufbewahrung (z.B. Einleitung von Strafverfahren oder Disziplinarverfahren).

Personenbezogene Daten im Zusammenhang mit Meldungen werden von uns unverzüglich gelöscht, sofern wir sie als offensichtlich sachlich grundlos erachten.

Wo werden die Daten verarbeitet?

Grundsätzlich erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten in Deutschland sowie in anderen Ländern innerhalb der EU. Sofern Ihre personenbezogenen Daten in einem Land außerhalb der EU verarbeitet werden oder sich Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten außerhalb der EU befinden, in dem das Datenschutzniveau unter Umständen nicht dem der EU entspricht, gilt Folgendes: wir stellen sicher, dass es sich nur um solche Länder handelt, für die die EU-Kommission entschieden hat, dass sie über ein angemessenes Datenschutzniveau verfügen. In den Fällen, in denen das Datenschutzniveau des Empfängerlandes nicht vergleichbar ist mit dem der EU, erfüllen wir die von der EU entwickelten Vorgaben und verwenden sog. Standardvertragsklauseln.

Ihre Rechte als Betroffene/r

Sie haben das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten. Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht. Eine von Ihnen ggf. einmal erteilte Einwilligung können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

Automatisierte Entscheidungsfindungen, Durchführung eines Profilings

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine ausschließlich automatisierte Entscheidungsfindung im Sinne des Art. 22 DSGVO.

Änderung dieser Datenschutzhinweise

Diese Datenschutzhinweise sind aktuell gültig und haben den Stand Oktober 2022.

Weitere Informationen

Unsere allgemeinen Hinweise zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden Sie unter https://intelli-revolution.de/allgemeine-datenschutzhinweise.